Kontakt mit uns
  1. Home
  2. Behandlungsspektrum

Behandlungsspektrum

Was ist Thrombophilie

Thrombophilie  heißt im weitesten Sinne „zu dickes Blut“. Das bedeutet aber nicht, dass das Blut zähflüssiger wäre, sondern dass es leichter gerinnt. Indikation oder…

Thrombosen / Embolien

Die Diagnose einer Thrombose oder  Lungenembolie kann von unterschiedlichen Fachgruppen ärztlicher Kollegen gestellt werden (Hausarzt, Notaufnahme im Krankenhaus, Gefäßspezialist, Lungenfacharzt, Kardiologe u.a.)  je nachdem,…

Blutverdünner/Antikoagulation

Für eine Blutverdünnertherapie (Antikoagulation) standen früher mit ASS und Marcumar® praktisch keine Alternativen zur Verfügung. In den letzten Jahren werden immer mehr Medikamente in…

Schwangerschaft und Blutgerinnung

Blutungsprobleme und Thrombose mit Lungenembolie konkurrieren um die Top 3 Ursachen von Müttersterblichkeit in hoch entwickelten Ländern. Was liegt also näher als darauf ein…

Aborte, Schwangerschaftskomplikationen und Kinderwunsch

Bei Frauen mit wiederholten Fehlgeburten (rezidivierenden Aborten) werden gehäuft Befunde einer Thrombophilie festgestellt. Der ursächliche Zusammenhang ist nicht ganz klar, aber die Thrombophiliediagnostik wird…

Hämophilie

Die Hämophilie (Bluterkrankheit) liegt mir besonders am Herzen. Fast 10 Jahre lange war ich am Hämophiliezentrum Heidelberg tätig, in so vielen Jahren lernt man…

von Willebrand-Syndrom und Thrombozytenfunktionsstörungen

Bei der so genannten primären Hämostase (Bildung eines ersten blutstillenden Pfropfes aus Blutplättchen) interagieren Blutplättchen und Gefäßwand. Dabei hat der von Willebrand-Faktor vereinfacht die…

Abklärung der Blutgerinnung

Eine Abklärung etwaiger Blutgerinnungsstörungen wird z.B. von Operateuren oder Anästhesie gefordert vor Eingriffen, wenn mögliche Anzeichen einer Blutungsneigung bestehen. Dazu zählen u.a. gehäuftes Auftreten…